Auszeichnungen

Umwelt- und Klimaschutzpreis

Jedes Jahr werden in der Gemeinde Ense der Umweltpreis der Gemeinde Ense und der Klimaschutzpreis von innogy (vormals RWE) an ein oder mehrere Projekte verliehen. Hierbei werden Initiativen gewürdigt, die in besonderem Maße Energie effizient einsetzen oder die Umweltbedingungen in der Gemeinde erhalten oder verbessern.

Über die Verleihung des Umweltpreises in Höhe von 150,00 Euro entscheidet der Planungs- und Umweltausschuss der Gemeinde Ense. Welche Projekte durch den Klimaschutzpreis gefördert werden und wie hoch der Förderungsbetrag auf die einzelnen Projekte aufgeteilt wird (insgesamt 1.000,00 Euro), entscheidet eine Jury. Diese besteht aus Vertretern der Gemeinde Ense sowie einem innogy-Repräsentanten.

Preisträger 2019 - Frau Barbara Klein

Der Umwelt- und der Klimaschutzpreis wurden am 04.12.2019 an die Imkerin Frau Barbara Klein für das Projekt „Rettet die Biene“ vergeben. Frau Klein ist seit 8 Jahren Imkerin, seit zwei Jahren Bienensachverständige und 2. Vorsitzende des Imkervereins Ense. Sie unterstützt Imkerkollegen und Neuimker und ist ehrenamtlich für das Veterinäramt Soest tätig. Frau Klein hat ihre kleine Imkerei für die Öffentlichkeit geöffnet und informiert hier über Bienen, Bienenhaltung, Insektensterben und die Gewinnung von Honig.

Preisträger 2018 - Kindergarten "Villa Kunterbunt"

Der Umwelt- und der Klimaschutzpreis wurden am 20.11.2018 an die Kinder des Kindergartens „Villa Kunterbunt“ für das Projekt „Immer perfekt im Luftstrom: So funktioniert das mit der Windkraft“ vergeben. In diesem Projekt wurde durch Praxisanregungen und Experimente die Wahrnehmung und Eigenwahrnehmung der Kinder geschult, damit sie dieses unsichtbare Element entdecken und mit allen Sinnen erfahren konnten. Dabei erlangten sie Kenntnisse über ökologische Zusammenhänge und lernten einen verantwortungsvollen und achtsamen Umgang mit der Natur.

Preisträger 2017 - Kindergarten "Bremer Stadtmusikanten"

Der Umwelt- und der Klimaschutzpreis wurden am 21.11.2017 an die Kinder des Kindergartens „Die Bremer Stadtmusikanten“ für das Projekt „Wohin mit unserem Müll“ vergeben. Das Projekt wurde mit den Kindern kindgerecht erarbeitet. Es wurde die Mülltrennung im Alltag der Kinder thematisiert und praktisch vollzogen. Sowohl eine Müllsammelaktion wie auch die Besichtigung eines Reststoffhofes mit den vorhandenen Müllwagen wurde in Angriff genommen. Das Thema wurde mit den Kindern mit Hilfe von anschaulichen Bilder-Sachbüchern, Liedern und Informationen aus dem Internet begleitet.

Ihre Ansprechperson

Frau Brigitte Lohölter

b.lohoelter@gemeinde-ense.de 02938 / 980-176 Adresse | Öffnungszeiten | Details